Grüne Mitte - GWG

Neubau von 62 Wohnungen

Wettbewerb 1. Preis

 
Übergabe
2014
Bauherr
GWG Linz
Ort
Linz
Nutzfläche
4672 m²
Kosten
8,39 Mio €
© Wolfgang Küllinger & Karrer Oehlinger Architekten

Grüne Mitte - GWG

Das städtebauliche Konzept sieht eine zur Grünraumseite hin offene kammförmige Bebauung vor, wobei die hofseitigen Baukörper sich in Anlehnung an das städtebauliche Leitprojekt nach Osten hin abtreppen und zum zentralen Park hin öffnen.

Die starke Schallbelastung an der Nord- und Westseite bedingt eine konsequente Ausrichtung der Wohnungen zur Hofseite hin und damit sehr schlanke Baukörper.

Die geringe Tiefe der Baukörper ermöglicht die Schaffung von durchgängigen Wohnräumen über die ganze Tiefe, um eine optimale Besonnung und Belichtung mit den Vorzügen einer Terrassenausrichtung und Belüftungsmöglichkeit zum Grünraum an der Ostseite hin zu verbinden.

 

 

Um jenen Terrassenabschnitten, welche mit einer Vegetationsschicht ausgestattet sind, einen möglichst großen Anteil an natürlichen Niederschlägen zukommen zu lassen, sind diese in allen Geschossen verschieden gestaffelt.

An der Lastenstraße wurde mit verglasten Stiegenhäusern eine Rhythmisierung des langgestreckten Baukörpers erreicht, einheitlicher Sonnenschutz durch gelbe Schiebejalousien rundet die Optik ab.

Die hofseitigen Baukörper sind mit verglasten Laubengängen erschlossen.

Die an den ostseitigen Baukörperenden situierten Stiegen sind ausschließlich als Fluchtstiegen für den Brandfall in Form von Gitterrostkonstruktionen konzipiert.

Grüne Mitte GWG Frachtenbahnhof Karrer Oehlinger Architekten LinzGesamtmodell Grüne Mitte